Zum Inhalt springen

Wissenschaftliche Vorträge

im Planetarium Wolfsburg


Foto: Dr. Andreas Hänel

Termin

Samstag

26.09.2020

19:00

Dr. Andreas Hänel

Nachhaltig Beleuchten - Mehr Sterne durch weniger Lichtverschmutzung

Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Dauer: ca. 60-70 Minuten
 

Der Einsatz künstlicher Beleuchtung in der Nacht nimmt immer stärker zu, da der Einsatz moderner Lichtquellen immer billiger wird. Immer mehr Licht hellt den nächtlichen Himmel auf, immer weniger Sterne werden sichtbar. Doch inzwischen werden die negativen Auswirkungen der Lichtorgien immer deutlicher sichtbar, Mensch und Natur bekommen Probleme mit dem Licht: Zugvögel finden ihren Weg nicht mehr, am Insektensterben ist auch das Nachtlicht Schuld und immer mehr Lebensräume für nachtaktive Tiere werden zerstört. Aber auch die menschliche Gesundheit wird durch die Störung des natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus gestört. Und durch billiges LED-Licht wird immer mehr immer heller und blendender beleuchtet. Doch grade die modernen Lichtquellen bieten viele Möglichkeiten, bedarfsorientiert und damit nachhaltig und umweltschonend zu beleuchten. Anerkannte Sternenparks und -städte können dabei eine mustergültige Vorreiterrolle spielen. Es werden verschiedene Projekte vom Wattenmeer bis zu den Alpen vorgestellt.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Der Sternenhimmel LIVE erklärt

Unsere LIVE moderierten Sternenshows bieten Ihnen die Möglichkeit den wunderschönen Planetariums-Sternenhimmel zu genießen, Fragen zu stellen und sich direkt zu astronomischen Themen zu informieren.

Die Sonne - Unser lebendiger Stern

Seit 4,5 Milliarden Jahren scheint sie auf unsere Welt. Kein Mensch hat je auf Erden gelebt, der nicht ihre Wärme gespürt hätte. Sie ist unser nächster Stern und das Kraftwerk unseres Planeten, die Quelle der Energie - die Sonne.