Zum Inhalt springen

Bildquelle: www.worldspaceweek.org

World Space Week

im Planetarium Wolfsburg


Bildquelle: www.worldspaceweek.org

Jedes Jahr vom 04. bis zum 10. Oktober feiert die internationale Gemeinschaft die Errungenschaften der Menschheit im All.

Das diesjährige Motto der WSW lautet: „Satellites improve Life“, also Satelliten verbessern unser Leben. Dieses Motto nimmt das Planetarium Wolfsburg zum Anlass, die Errungenschaften der modernen Satellitentechnik durch eine besondere Aktion zu würdigen – mit einer satellitengestützten virtuellen Schnitzeljagd quer durch das Wolfsburger Stadtzentrum! An alle Schatzjäger, Rätselfreunde, Geocacher und solche die es werden wollen: pünktlich am Sonntag, den 04.10.2020 geht die erste Geocaching Challenge des Planetarium Wolfsburg online – die Wolfsburger Astro-Tour! Zum Spielen benötigen Interessierte die kostenlose Geocaching Adventure Lab-App auf dem Smartphone. Die ersten 50 „Abenteurer“, die das allerletzte Rätsel der Astro-Tour richtig beantworten, erhalten an der Kasse des Planetariums eine kleine Überraschung!

Über das Motto der WSW und was dahinter steckt informiert das Planetarium zudem mit einem Sternenhimmel live-Special am Samstag, den 10.10.2020 um 15:00 Uhr. Nach einer Präsentation des aktuellen Sternenhimmels stehen die Wissenschaftlerinnen des Planetariums den Gästen „Rede und Antwort“ und diskutieren mit ihnen über „Sinn und Unsinn(?)“ der modernen Satellitentechnik.

Und „last but not least“ eröffnet das Planetarium am Freitag, den 02.10.2020 eine ganz besondere kleine Ausstellung. Rainer Bartoschewitz, Meteoritenexperte und leidenschaftlicher Meteoriten-Sammler aus Gifhorn, präsentiert für mehrere Wochen im Foyer des Planetariums drei ganz besondere Stücke seiner Meteoritensammlung: ein Stück des größten beobachteten (Stein-)Meteoritenfalls der Erde, ein Stück des größten Meteoritenfalls in Europa und ein Stück eines Meteoriten, der den kleinsten dokumentierten Meteoritenkrater der Erde hinterließ – und zwar ganz in der Nähe, mitten im Stadtgebiet Braunschweigs. Herr Bartoschewitz wird zur Ausstellungseröffnung persönlich zugegen sein und zudem am 14.10.2020 um 19:00 Uhr in einem Vortrag spannende Einblicke in die Meteoritenforschung geben.


Bildquelle: Planetarium Wolfsburg

Wolfsburger Astro-Tour

 

Wir starten unsere erste Geocaching-Challenge! Macht mit & seid eine/r der ersten 50 Abenteurer/innen, die das finale Rätsel knacken und sich ein Überraschungspaket sichern!

Anlässlich der World Space Week startet das Planetarium eine virtuelle „Schnitzeljagd“ quer durch das Wolfsburger Stadtzentrum. Navigiert mit Hilfe eures Smartphones durch die Stadt, entdeckt die verborgenen „Wissens-Schätze“, beantwortet knifflige Fragen & lernt ganz nebenbei etwas über Wolfsburg, die Sterne & natürlich über uns.
Zum Spielen benötigt man die kostenlose Geocaching Adventure Lab App (Download über App Store oder Google Play).


Weitere Informationen finden Sie hier.


Bildquelle: Planetarium Wolfsburg

Meteoriten-Ausstellung

 

Das Planetarium Wolfsburg eröffnet am Freitag, den 02.10.2020, eine ganz besondere kleine Ausstellung.
Rainer Bartoschewitz, Meteoritenexperte und leidenschaftlicher Meteoriten-Sammler aus Gifhorn, präsentiert für mehrere Wochen im Foyer des Planetariums drei ganz besondere Stücke seiner Meteoritensammlung: ein Stück des größten beobachteten (Stein-)Meteoritenfalls der Erde, ein Stück des größten Meteoritenfalls in Europa und ein Stück eines Meteoriten, der den kleinsten dokumentierten Meteoritenkrater der Erde hinterließ – und zwar ganz in der Nähe, mitten im Stadtgebiet Braunschweigs.


Bildquelle: Planetarium Wolfsburg

Sternenhimmel live - Special zur World Space Week

 

Wie sehr Satellitentechnik in unseren Alltag Einzug gehalten hat und ob und wie sie tatsächlich unser Leben verbessert, darüber informiert das Planetarium Wolfsburg am Samstag, den 10. Oktober 2020, um 15 Uhr in einem Sternenhimmel-LIVE-Special. Neben dem traditionellen Blick auf den aktuellen, und zumindest im Planetarium satellitenfreien Sternenhimmel, präsentieren wir einen Einblick in die Einsatzbereiche moderner Satelliten und diskutieren mit unseren Gästen über Sinn und Unsinn der „Späher im All“.


Tickets und weitere Informationen finden Sie hier.


Bildquelle: Rainer Bartoschewitz

Wissenschaftlicher Vortrag: "Meteorite – Puzzleteile aus der Frühzeit unseres Sonnensystems"

 

Tagtäglich wird die Erde von kleinen und größeren Objekten aus dem All getroffen. Es sind Bruchstücke von Asteroiden die meist harmlos in der Erdatmosphäre verglühen oder unbemerkt in die Ozeane der Erde fallen. Ab und zu trifft ein solcher Brocken auf Land und kann dann als Meteorit geborgen werden. Meteorite sind das einzige außerirdische Material, das hier auf der Erde gefunden und in Laboren untersucht werden kann. Sie enthalten wichtige Informationen zu planetologischen und kosmochemischen Fragen und sind daher von großem wissenschaftlichem Interesse.

Darüber und wie man selber Meteorite finden kann, berichtet der Gifhorner Meteoritenexperte und leidenschaftliche Meteoritensammler Rainer Bartoschewitz am 14. Oktober 2020 in seinem spannenden Vortrag.


Tickets und weitere Informationen finden Sie hier.