Zum Inhalt springen

Auroras -

Geheimnisvolle Lichter der Nordens

Polarlichter zeigen sich als weiße oder farbige Vorhänge am Himmel und treten vor allem über den Polargebieten der Erde auf.  © Kwon O Chul


Termine

Samstag

10.12.2022

17:30

Samstag

31.12.2022

14:30

Sonntag

08.01.2023

16:00

Samstag

21.01.2023

17:30

Auroras - Geheimnisvolle Lichter des Nordens

Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Dauer: ca. 50 Minuten

 

Wir kennen Polarlichter – allerdings nicht immer aus eigener Anschauung. Wir betrachten sie in Fotografien oder folgen ihrem Tanz im Zeitraffervideo. Aber erst, wenn Sie diese Planetariumsshow gesehen haben, wissen Sie was die magischen Lichter am Himmel wirklich ausmacht. Der Produzent Kwon O Chul bringt sie uns authentisch ins Planetarium, in Echtzeit, emotionsgeladen und weckt in uns das Verlangen, die Lichter mit eigenen Augen zu erleben.
Das Planetariumsprogramm beantwortet viele Fragen. Woran dachten Generationen vor uns, die sich das grüne und rote Leuchten nicht erklären konnten? Was verursacht Polarlichter und ihre wechselvollen Farben? Wo sind die besten Bobachtungsplätze auf der Erde? Und ja, es gibt sie nicht nur auf der Erde. Saturn, Jupiter und selbst Mars schmücken sich mit leuchtenden Ringen in ihren Atmosphären.
»Aurora – Lights of Wonder« ist eine souveräne Planetariumsshow mit zahlreichen Übergriffen in das Genre der wissenschaftlichen Unterhaltung. Äußerst professionell gemacht, ein Planetariumserlebnis, das sich ins Gedächtnis einschreibt. Im kanadischen Yellowknife entstanden die beeindruckenden Aufnahmen der Nordlichter. Die nächtlichen Szenen lassen das Verlangen aufkommen, diesen Anblick selbst einmal erleben zu wollen.

Produktion: Kwon O Chul

 


Fotos

Fotos: © Bilder & Produktion: Kwon O Chul


Das könnte Sie auch interessieren

In der Tiefe des Kosmos

Der Kosmos ist eine Welt voller Wunder. Wir Menschen versuchen das Unfassbare zu fassen, seine Dimensionen, die Gewalt seiner Naturschauspiele. Begleiten Sie uns zu einem Erlebnis der Sinne auf einer faszinierenden Reise in die Tiefe des Kosmos.

Der Sprung ins All

Vor fast 60 Jahren lieferten sich die Vereinigten Staaten von Amerika und die damalige Sowjetunion einen erbitterten Wettkampf. Mit dem Start des Sputniks, dem ersten künstlichen Satelliten in der Erdumlaufbahn, begann 1957 der Wettlauf ins All.