Zum Inhalt springen

Der aktuelle Sternenhimmel

im Frühling 2019

Der Blick Richtung Süden am 16. Juni gegen ca. 23:30 Uhr MESZ.  Zum Jupiter im Sternbild Schlangenträger hat sich auch der Mond gesellt. Der Planet Saturn steht im Sternbild Schützen.


Der Sternenhimmel im Frühling 2019 gegen ca. 23 Uhr MESZ.

Am Frühlingshimmel nehmen wir langsam Abschied von Wintersechseck mit seiner Zentralfigur, dem Orion. An dessen Stelle tritt jetzt das Frühlingsdreieck, welches sich aus den Sternen Arkturus, Spica und Regulus bildet. Diese Sterne gehören jeweils zu den Sternbildfiguren Bärenhüter, Jungfrau und Löwe.

Das Sternbild des Löwen erinnert an eine der zwölf Aufgaben des Halbgottes Herkules, bei der er den nemeischen Löwen bezwingen musste. Um sich den Wandel der Jahreszeiten zu erklären, erzählte man sich im antiken die Geschichte von Kore, Tochter der Fruchtbarkeitsgöttin Demeter. Kore oder Persephone, wie man sie später nannte, erkannten die alten Griechen im Sternbild der Jungfrau.

Der Bärenhüter wandert hinter der Großen Bärin her oder scheint sie vor sich her zu treiben. Die Große Bärin und damit der Große Wagen stehen in den Frühlingsmonaten hoch am Himmel im Zenit. Mit Hilfe des Großen Wagens kann man jetzt nicht nur leicht den Nordstern am Himmel entdecken, sondern man findet mit ein paar Tricks auch die Sternbilder des Frühlingsdreiecks.

Schaut man an einem dunklen Nachthimmel in die Mitte des Dreiecks sieht man sehr viele kleine Sternchen. Diese gehören zum Sternbild Haar der Berenike. In dieser Blickrichtung am Himmel befindet sich der sogenannte Virgo-Haufen, eine große Ansammlung von Galaxien. Mit bloßem Auge sind die Mitglieder dieses Galaxienhaufens nicht zu erkennen, sondern erst mit Hilfe eines guten Teleskops. Allerdings gehören wir mit unserer Milchstraße und dem Andromedanebel als Ausläufer zu dieser Ansammlung von Galaxien, deren Zahl man auf über 2000 schätzt.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Der Sternenhimmel LIVE erklärt

Unsere LIVE moderierten Sternenshows bieten Ihnen die Möglichkeit den wunderschönen Planetariums-Sternenhimmel zu genießen, Fragen zu stellen und sich direkt zu astronomischen Themen zu informieren.

Von der Erde zum Universum

Das Verlangen, das Universum zu verstehen, ist vielleicht das älteste gemeinsame intellektuelle Erbe der Menschheit. Aber erst seit kurzem haben wir angefangen unseren Platz in den Weiten des Kosmos wirklich zu begreifen.