KosmosWissen für die ganze Familie

In unseren automatisierten Sternenshows behandeln wir Themen aus der Astronomie und Raumfahrt. Wir begleiten die ersten Raumfahrer und Raumsonden auf ihren Erkundungstouren zu fernen Welten, unternehmen Zeitreisen in die Vergangenheit und Zukunft und sehen wie Forscher die Geheimnisse des Universums entschlüsseln.

In der 360 Grad Umgebung der Kuppel, wird der Ausflug in die Welt der Wissenschaft ein bildgewaltiges Erlebnis.

Planeten - Expedition ins Sonnensystem, Bildquelle: LWL Planetarium Münster
In den Wolkensystemen des Jupiters, Bildquelle: LWL Planetarium Münster
Zwischenladung auf dem Mars, Bildquelle: LWL Planetarium Münster
Über der Atmosphäre von Titan, Bildquelle: LWL Planetarium Münster

Planeten - Expedition ins Sonnensystem

Wir folgen unseren Kundschaftern im All, Raumsonden und Robotern, auf ihrem Weg zu den Planeten und deren Monden. Erkunden Sie in eindrucksvollen Bildern die Schönheit und Eigenheiten der Geschwister unseres Heimatplaneten Erde.

Der rote Planet Mars ein Paradies für überirdische Bergsteiger und Kletterer: Der höchste Berg und Schildvulkan des Sonnensystems und der gigantische Grabenbruch „Valles Marineris".

Jupiter, der riesige Gasplanet, bildet mit seinen Monden ein eigenes kleines System. Gibt es vielleicht unter dem Eispanzer des Mondes Europa Spuren von Leben?

Auch den Ringplaneten Saturn und seine über 60 Monde besuchen wir. Titan, der einzige natürliche Satellit mit einer Lufthülle, besitzt Seen und Flüsse. Die vertrauten Formen täuschen allerdings: Wasser finden wir hier nicht!

Begleiten Sie uns auf eine Expedition, welche uns bis in das sonnenferne Reich des Zwergplaneten Pluto führt.

Reisen Sie mit uns zu diesen Welten. Erleben Sie die Naturwunder der Planeten.

Produziert am LWL Planetarium Münster in Kooperation mit den Planetarien Wolfsburg, Kiel, Bochum, Jena, Mannheim, Augsburg, Berlin (Insulaner), Osnabrück, Nürnberg u.v.a..

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer des Programms ca. 50-60 Minuten.

Erleben Sie einen eindrucksvollen und naturgetreuen Sternenhimmel unter der Kuppel des Planetariums. Bildquelle: Planetarium Wolfsburg
Die Bündelung von Licht ist das grundlegende Prinzip von Fernrohren. Bildquelle: ESO
Je tiefer der Blick ins All, desto mehr Sterne, Nebel und Galaxien sind zu erkennen. Bildquelle: ESO
Das Hubble Weltraumteleskop. Bildquelle: ESO

STERNSTUNDE - BLICK IN DIE UNENDLICHKEIT

Mit Einsatz des Sternenprojektors

Jahrtausendelang haben Menschen die Gestirne mit ihren bloßen Augen beobachtet und versucht ihre Geheimnisse zu enträtseln. Wir zeigen Ihnen mit Hilfe des Sternenprojektors, welche Planeten und Sterne sie heute selber entdecken können. Wir stellen Ihnen außerdem eines der revolutionärsten technischen Entwicklungen der Wissenschaft vor – das Fernrohr.

Die Beobachtung mit Teleskopen verändert unser Weltbild bis zum heutigen Tag. Die Europäische Südsternwarte (ESO) baut die größten erdgebundenen Observatorien der Welt. Das Hubble-Weltraumteleskop der NASA macht aus der Erdumlaufbahn unglaubliche Bilder von weit entfernten Teilen des Universums.

Werfen Sie in unserer Sternstunde einen Blick in die Unendlichkeit. Ein Teil des Programms wurde für die ESO unter dem Titel „Two small pieces of Glass“ produziert und dem Planetarium freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer des Programms ca. 50-60 Minuten.

Das Hubble Weltraumteleskop liefert beeindruckende Bilder vom Universum zu uns auf der Erde. Bildquelle: ESO
Die Sonne ist ein Stern von 200 Milliarden in unserer Milchstraße. Bildquelle: ESO
Der Helix-Nebel im Sternbild Wassermann. Bildquelle: ESO

VON DER ERDE ZUM UNIVERSUM

Mit Einsatz des Sternenprojektor 

Das Verlangen, das Universum zu verstehen, ist vielleicht das älteste gemeinsame intellektuelle Erbe der Menschheit. Aber erst seit kurzem haben wir angefangen unseren Platz in den Weiten des Kosmos wirklich zu begreifen. Um mehr über die Entdeckung des Himmels zu erfahren, laden wir Sie zur Show ,,Von der Erde ins Universum" ein. Die Reise beginnt mit den Astronomen im alten Griechenland und führt durch Raum und Zeit zu den größten und modernsten Teleskopen der Neuzeit.

Eine Kombination aus Kuppelfilm und Sound vermittelt uns das Universum, so wie es durch die Wissenschaft sichtbar gemacht wird. Das Programm wurde von der Europäischen Südsternwarte (ESO) für Planetarien weltweit produziert und wird im Wolfsburger Planetarium durch einen Live-Teil zum aktuellen Sternenhimmel ergänzt.

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer des Programms ca. 50-60 Minuten.

Wir begeben uns auf eine Zeitreise, die uns bis zu 13,8 Milliarden Jahre in die Vergangenheit führt. Bildquelle: Planetarium Wolfsburg / LWL Planetarium Münster

ZEITREISE - VOM URKNALL ZUM MENSCHEN

Die Erde bildet sich unter starken Bombardement. Bildquelle: LWL Planetarium Münster
Das größte Geheimnis: Die Entstehung von Leben. Bildquelle: LWL Planetarium Münster

Welche Farbe hatte der Urknall? Woher kommen die Sterne? Wie ist das Leben auf der Erde entstanden? Das sind Fragen, die uns beschäftigen und auf die wir Antwort geben auf einer Zeitreise vom Urknall bis zum Menschen.

Seien Sie Zeuge von gewaltigen Sternenexplosionen und katastrophalen Kometeneinschlägen auf der Urerde. Die Entstehung des Lebens und globales Artensterben und die Entstehung neuer Arten sind gewaltige Kapitel im Entwicklungsgang unserer Erde, in dem der Mensch bisher nur eine kurze Rolle eingenommen hat.

Erleben Sie 13,8 Milliarden Jahre kosmischer Geschichte aus einer ganz besonderen 360-Grad-Perspektive.

Altersempfehlung: Ab 9 Jahren

Dauer des Programms ca. 47 Minuten.

Die Mission Gaia wird über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren eine Milliarde Sterne ins Visier nehmen. Bildquelle: ESA
Sterne sind weit entfernte Sonnen. Bildquelle: ESA
Sternencluster. Bildquelle: ESA

MILLIARDEN SONNEN - EINE REISE DURCH DIE GALAXIS

Nicht nur die Größe des Weltalls, auch die Vielfalt von Objekten in unserer Heimatgalaxie ist atemberaubend. Eine gigantische Vielfalt von Objekten begegnet dem Reisenden, wenn er sich ins Weltall hinausdenkt: Nebelschwaden aus Gas und Staub, Sternenhaufen, Fontänen aus heißem Gas und interstellare Flocken aus Sternenstaub.

Die Distanzen zu diesen Objekten waren lange Zeit völlig unbekannt. Dabei waren die Sterne seit jeher die Begleiter der Menschen. Mit der Weltraummission Gaia steht nun ein wahrer Quantensprung in der Vermessung des Weltalls bevor. Der Stallit soll eine Milliarde Sterne unserer Milchstraße in 3D vermessen.

Die 360°-Planetariumsshow erzählt die Geschichte der Suche nach den Entfernungen zu den Sternen und dem Verständnis des Weltalls. Das bildgewaltige Programm wurde in Zusammenarbeit der Europäischen Weltraumorganisation mit Planetarien aus ganz Europa produziert.

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten.

Auf den Spuren von Galileo Galilei gehen wir auf Entdeckungsreise. Bildquelle: Zeiss-Planetarium Jena

DIE ENTDECKUNG DES WELTALLS

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

Was unterscheidet Planeten von Sternen?
Wo sind die bekannten Sternbilder zu finden?

Der „Geist“ Galileo Galileis begleitet die Zuschauer auf einem Streifzug durch den nördlichen Sternhimmel und bringt ihnen astronomisches Grundwissen sowie historische Fakten nahe. Auch die erfolgreiche Raummission, die Galileis Namen trug, spielt in der Show eine Rolle.

Eine Produktion der STERNEVENT GmbH / Zeiss-Planetarium Jena.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 40 Minuten.

Die Dunkle Materie existiert, wir wissen aber nicht, woraus sie besteht. Bildquelle: Planetarium Laupheim
Materieverteilung und Gravitationslinseneffekt im Bullet Cluster, Bildquelle: NASA
Kuppelbild aus dem CERN/Genf, Bildquelle: S. Rohrkirsch, M. Bischof

GEHEIMNIS DUNKLE MATERIE

Die Jagd nach den Bausteinen des Kosmos

Woraus besteht der Kosmos? Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken - und wir haben sie immer noch nicht beantwortet. Denn rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie. Wir wissen: Sie ist da, doch wir wissen nicht, woraus sie besteht.

Tauchen Sie im Planetarium in das größte Rätsel der Wissenschaft ein. Lassen Sie sich anschaulich vor Augen führen, woher wir Kenntnis von der Existenz der Dunklen Materie haben. Folgen Sie den Forschern bei Beobachtungen, die tief ins All, und zu Experimenten, die tief unter die Erde führen. Können sie das Mysterium der Dunklen Materie enthüllen?

Für die Planetariumsproduktion wurden eigens 360°-Filmaufnahmen mit Spezialkameras in Forschungs- einrichtungen wie dem großen Teilchenbeschleuniger bei Genf und dem unterirdischen Labor beim italienischen Gran Sasso gemacht. Programmautor Professor Rafael Lang erforscht an der Purdue Universität in Indiana, USA, das Phänomen der Dunklen Materie.

Eine Produktion des Laupheimer Planetariums

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer des Programms ca. 40 Minuten.

Yuri Gagarin wagt als erster Mensch den Sprung ins All. Viele werden ihm folgen. Bildquelle: Mirage3D
Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Sprung für die Menschheit. Neil Armstrong ist der erste Mensch auf dem Mond. Bildquelle: Mirage3D
Der Start eines Space Shuttles, Bildquelle: Mirage3D

DER SPRUNG INS ALL

Vor fast 60 Jahren lieferten sich die Vereinigten Staaten von Amerika und die damalige Sowjetunion einen erbitterten Wettkampf.  Mit dem Start des Sputniks, dem ersten künstlichen Satelliten in der Erdumlaufbahn, begann 1957 der Wettlauf ins All. Den Höhepunkt stellen die Landungen auf dem Mond in den 60ziger und 70ziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts dar.  

Seien Sie hautnah dabei, wenn Juri Gagarin als erster Mensch ins All fliegt, Neil Armstrong den Mond betritt, Raumstationen die Erde umkreisen und der Tourismus seine ersten Schritte ins All nimmt.

Erleben Sie die Anfänge eines neuen Zeitalters - Erleben Sie die Eroberung des Kosmos.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten.

Begegne dem Dromaeosaurus in 360-Grad. Bildquelle: Mirage3D

DINOSAURIER UND DAS ABENTEUER DES FLIEGENS

Quetzalcoatlus - Der König der Lüfte. Bildquelle: Mirage3D
Eine Reise durch die Welt der (fliegenden) Dinosaurier. Bildquelle: Mirage3D

Lucy und ihr Vater teilen die Begeisterung für alles, was fliegt - und für Dinosaurier, speziell die geflügelten Vertreter.

Bei ihrem ersten Alleinflug verliert Lucy die Kontrolle über ihre kleine Maschine, schlägt sich den Kopf an - und landet prompt im Zeitalter der Dinosaurier. Zusammen mit ihrem Vater, reist sie über die verschiedenen Kontinente der damaligen Erde, begegnet vielen unterschiedlichen Dinosauriern und den Vorfahren der heutigen Vögel - und muss sich schließlich in Sicherheit bringen, als der „letzte Tag“ der Dinosaurier anbricht.

Die 360°-Produktion „Dinosaurier und das Abenteuer des Fliegens“ stammt vom vielfach ausgezeichneten, niederländischen Produzenten Robin Sip und seiner Produktionsfirma Mirage3D und gewann auf dem Fulldome-Festival in Jena den „Innovative FullDome Production Award“.

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten.

Anschaulich wirft „In der Tiefe des Kosmos“ die Frage auf, ob wir angesichts gewaltiger Entfernungen die Ausmaße des Universums überhaupt begreifen können. Bildquelle: Planetarien Wolfsburg und Münster, Mediendom Kiel

IN DER TIEFE DES KOSMOS

Der Kosmos ist eine Welt voller Wunder. Wir Menschen versuchen das Unfassbare zu fassen, seine Dimensionen, die Gewalt seiner Naturschauspiele. Begleiten Sie uns zu einem Erlebnis der Sinne auf einer faszinierenden Reise in die Tiefe des Kosmos.

Das Programm entstand in Kooperation mit dem Planetarium Münster, dem Zentrum für Kultur- und Wissenschaftskommunikation der FH Kiel und dem Forschungs- und Entwicklungszentrum FH Kiel.

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 47 Minuten.