SPECIALS - Unterhaltung mit Kultcharakter

Musik und Weltliteratur unter einem prächtigen, bestirnten Himmel genießen - das bietet nur ein Planetarium. Regelmäßig laden wir Musiker und Künstler ein, die auf unserer Bühne Live ihr Können zeigen.

Auch unsere jungen Zuschauer kommen bei einer rasanten, planetaren Achterbahnfahrt auf ihre Kosten.

Sofern nicht anders angegeben, gelten die üblichen Eintrittspreise.

Der Auftakt der 2. Staffel! Jetzt Karten sichern!

Ein neuer Fall für die drei Detektive aus Rocky Beach. „Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG. Illustration: Silvia Christoph
Equinox - Ein Konzert zur Tag-und-Nacht-Gleiche, Foto: Henri Baldt / Planetarium Wolfsburg

Equinox - Ein Konzert zur Tag-und-Nacht-Gleiche

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

SAMSTAG, 23. SEPTEMBER, 19 UHR


Zu diesem Moment der Tag-und-Nacht-Gleiche werden Jazztitel vorgetragen, die den Wechsel der Jahreszeiten beschreiben. Eröffnet wird der Abend mit einem Blues von John Coltrane der den Namen des Abends trägt: "Equinox". Der Wechsel der Jahreszeiten ist das übergreifende Thema dieses Konzertabends, für den besondere Stücke arrangiert wurden

Es gelten gesonderte Eintrittspreise: 12 € und 10 €

 

Im Space Park 360 besucht Ihr die besten Fahrgeschäfte des Sonnensystems. Bildquelle: www.Dome3D.com
Mit dem Black Hole Coaster in unbekannte Welten düsen. Bildquelle: www.Dome3D.com
Über den Schloten der Vulkane des Jupitermondes Io führt eine gigantische Achterbahn. Bildquelle: www.Dome3D.com

SPACE PARK 360

Achterbahn im Weltall!

Eine Tour durch das Planetensystem entführt zu den Attraktionen eines Vergnügungsparks, der seine spektakulären Fahrgeschäfte über die Planeten verteilt hat. Erleben sie „Kirmes im Kopf“ und Spaß pur – steigen sie nur ein, wenn Sie schwindelfrei sind!

Weitere Infos zum Programm finden Sie unter
www.spacepark360.com.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 40 Minuten.

ORCHIDEEN - WUNDER DER EVOLUTION

Begleiten Sie Charles Darwin bei seinen Entdeckungen rund um die Orchideen. Bildquelle: Mediendom Kiel

Im Rahmen des „Langen Tages der StadtNatur“

SAMSTAG, 16. SEPTEMBER, 17:30 UHR


Charles Darwin kennen wir als Begründer der Evolutionstheorie. Er war aber auch ein begeisterter Erforscher der Orchideen. In gigantischen Nahaufnahmen lernen Sie die Geheimnisse und Überlebenstricks der Orchideen kennen.

Wie kein anderes Medium macht die 360°-Bühne des Planetariums ihre Blütenpracht, aber auch die Zeitgeschichte des Charles Darwin, sinnlich erfahrbar.


Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten.

Der Kleine Prinz - Das weltberühmte Märchen für Erwachsene von Antoine de Saint-Exupéry, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg
Der Kleine Prinz erreicht den König, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg
Unter dem Sternenzelt erwacht die Geschichte des Kleinen Prinzen zum Leben, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg
Der Kleine Prinz liebt die Sonnenaufgänge, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg

DER KLEINE PRINZ

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

AB DEM 3. OKTOBER WIEDER IM PROGRAMM

Eine Flugzeugpanne lässt den Erzähler mitten in der afrikanischen Wüste stranden. Hier macht er die unerwartete Bekanntschaft mit dem Kleinen Prinzen. Dieser erzählt ihm Tag für Tag von seiner Reise von seinem kleinen Heimatplaneten zur Erde und seinen Begegnungen mit den sehr sonderbaren erwachsenen Leuten. Trotz der drohenden Gefahr des Verdurstens taucht der Erzähler ein in die Welt des Kleinen Prinzens: Eine Welt der Träume, der Poesie und in der das Wesentliche oft für das Auge unsichtbar ist.

Das weltberühmte Märchen für Erwachsene von Antoine de Saint-Exupéry scheint wie für ein Planetarium geschrieben worden zu sein. Unter dem prächtigen Sternenzelt nimmt uns der Kleine Prinz mit auf seine Reisen zu den unterschiedlichsten Welten. De Saint-Exupérys Zeichnungen wurden für die Kuppel neu aufbereitet.

Für die Vertonung konnte das Planetarium Wolfsburg den Buchautor und Liedermacher Wolfram Eicke und den Musikproduzenten Dieter Faber gewinnen. Wolfram Eicke leiht dem Erzähler und dem Kleinen Prinzen seine Stimme, während Dieter Fabers verzaubernde Musik uns noch mehr in die träumerische und anrührende Welt des Prinzens entführt.

Mit dieser Produktion setzt das Planetarium Wolfsburg die Tradition um das Werk von Antoine de Saint-Exupéry fort, die mit den Interpretationen des verstorbenen Schauspielers Rudolf H. Herget ihren Anfang nahm.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 67 Minuten.

Das Programm hat keine astronomischen Inhalte!