SPECIALS - Unterhaltung mit Kultcharakter

Musik und Weltliteratur unter einem prächtigen, bestirnten Himmel genießen - das bietet nur ein Planetarium. Regelmäßig laden wir Musiker und Künstler ein, die auf unserer Bühne Live ihr Können zeigen.

Auch unsere jungen Zuschauer kommen bei einer rasanten, planetaren Achterbahnfahrt auf ihre Kosten.

Sofern nicht anders angegeben, gelten die üblichen Eintrittspreise.

Der Auftakt der 2. Staffel! Jetzt Karten sichern!

Ein neuer Fall für die drei Detektive aus Rocky Beach. „Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG. Illustration: Silvia Christoph
Das Duo von Stardust Symphony im Planetarium Wolfsburg, Foto: Stardust Symphony/ Planetarium Wolfsburg
Musik, Kunst und Wissenschaft schärfen das Bewusstsein für unseren zerbrechlichen Planeten, Foto: Stardust Symphony/ Planetarium Wolfsburg

Stardust-Sinfonie: Sternstunde

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

MITTWOCH, 25. OKTOBER, 19 UHR


Glitzernde, musikalische Kunst kombiniert mit den Wundern des Kosmos und der Zerbrechlichkeit unseres blauen Planeten. Live-Musik und Planetariums-Projektion verschmelzen in diesem besonderen Konzert zu einer harmonischen Einheit. Mit den Klängen von Pachelbel, Scarlatti und J.S. Bach entführen wir Sie in die Welt der Sternenmusik.

Roswitha Meyer gibt mit ihrem Ensemble STARDUST SINFONIE und ihren Künstlerfreunden Konzerte in Planetarien deutschlandweit. Auch ist sie mit ihren musikalisch-poetischen Kunstwerken Teil verschiedener Veranstaltungen wie Klimapreisverleihungen, Lange Nacht der Wissenschaften oder Umweltfesten – einfach überall da, wo zum Staunen und Entdecken der Kostbarkeiten unserer Erde einladen wird.

Als Flötistin arbeitete sie in den Orchestern Norddeutsche Philharmonie Rostock, European Chamber Orchestra, Stuttgarter Kammerorchester, Bach- Collegium Stuttgart, Deutsches Kammerorchester Berlin, Symphonic Pop Orchestra, den Musicals “Miss Saigon”, “Tanz der Vampire”, “Ludwig2”, “Die Schöne & das Biest”.

Sie ist Dozentin der Humboldt-Universität zu Berlin und Gründungsmitglied der Klimapartner Potsdam, einem offenen Verbund von Klima-Akteuren, der von der Stadt Potsdam initiiert wurde.

Tilmann Albrecht studiert Cembalo bei Prof. Mitzi Meyerson an der Universität der Künste Berlin und ist Korrepetitor für barocke Oper und Musical an der Universität der Künste. Zudem spielt und singt er in diversen wechselnden Besetzungen u. a. mit I CONFIDENTI und u. a. bei den Tagen Alter Musik Regensburg.

Es gelten gesonderte Eintrittspreise: 15 € und 12 €

www.stardust-sinfonie.de

PIANO & STARS - Klavierballaden unter den Sternen, ©Claretti
Giorgio Claretti, ©Claretti

GIORGIO CLARETTI: PIANO & STARS

Klavierballaden unter Sternen

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

SAMSTAG, 18. NOVEMBER, 20 UHR
SAMSTAG, 20. JANUAR 2018, 20 UHR
SAMSTAG, 10. MÄRZ 2018, 20 UHR

Giorgio Claretti, Pianist, Sänger und Komponist lädt ins Planetarium Wolfsburg zu einer musikalischen Fantasiereise.

Während das Publikum es sich im Liegesessel des Planetariums Wolfsburg gemütlich macht und fasziniert in den Sternenhimmel schaut, entführt Giorgio Claretti es mit live gespielten und gesungenen Klavierballaden ins Land der Träume.

Der in Wolfsburg geborene Künstler präsentiert selbstgeschriebene Balladen, die Gänsehaut versprechen. Zudem wird er bekannte Klavierstücke und Songs von Lucio Dalla, Lionel Richie, Ludovico Einaudi („Una mattina“) und Yann Thiersen („Die fabelhafte Welt der Amelie“) spielen und mit spontanen und virtuosen Improvisationen neu interpretieren. Aber auch auf Clarettis Stimme kann man sich freuen. Irgendwo zwischen Paolo Conte und Joe Cocker liegend bedient sie sich vieler Facetten: mal leidvoll und verzagt, mal kraftvoll am Limit, aber immer intensiv.

Giorgio Claretti ist Autor und Veranstalter der bekannten Dinner-Show „Die Leibspeisen des Paten“, in der er selbst als Sänger, Pianist und Schauspieler die Hauptrolle spielte. Zudem ist er u.a. als Musikalischer Leiter für Stella Musicals und Schmidts Tivoli tätig gewesen. Als Pianist und Sänger konnte er sein Publikum auch auf den Kreuzfahrtschiffen MS AIDA und MS Deutschland begeistern.

Es gelten gesonderte Eintrittspreise: 29 € zzgl. Vorverkaufsgebühr.

Eintrittskarten und Infos sind unter www.giorgioclaretti.de, an der Kasse des Planetarium Wolfsburg und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen.

Im Space Park 360 besucht Ihr die besten Fahrgeschäfte des Sonnensystems. Bildquelle: www.Dome3D.com
Mit dem Black Hole Coaster in unbekannte Welten düsen. Bildquelle: www.Dome3D.com
Über den Schloten der Vulkane des Jupitermondes Io führt eine gigantische Achterbahn. Bildquelle: www.Dome3D.com

SPACE PARK 360

Achterbahn im Weltall!

Eine Tour durch das Planetensystem entführt zu den Attraktionen eines Vergnügungsparks, der seine spektakulären Fahrgeschäfte über die Planeten verteilt hat. Erleben sie „Kirmes im Kopf“ und Spaß pur – steigen sie nur ein, wenn Sie schwindelfrei sind!

Weitere Infos zum Programm finden Sie unter
www.spacepark360.com.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 40 Minuten.

Der Kleine Prinz - Das weltberühmte Märchen für Erwachsene von Antoine de Saint-Exupéry, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg
Der Kleine Prinz erreicht den König, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg
Unter dem Sternenzelt erwacht die Geschichte des Kleinen Prinzen zum Leben, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg
Der Kleine Prinz liebt die Sonnenaufgänge, Bild: Antoine de Saint-Exupéry / Planetarium Wolfsburg

DER KLEINE PRINZ

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

AB DEM 3. OKTOBER WIEDER IM PROGRAMM

Eine Flugzeugpanne lässt den Erzähler mitten in der afrikanischen Wüste stranden. Hier macht er die unerwartete Bekanntschaft mit dem Kleinen Prinzen. Dieser erzählt ihm Tag für Tag von seiner Reise von seinem kleinen Heimatplaneten zur Erde und seinen Begegnungen mit den sehr sonderbaren erwachsenen Leuten. Trotz der drohenden Gefahr des Verdurstens taucht der Erzähler ein in die Welt des Kleinen Prinzens: Eine Welt der Träume, der Poesie und in der das Wesentliche oft für das Auge unsichtbar ist.

Das weltberühmte Märchen für Erwachsene von Antoine de Saint-Exupéry scheint wie für ein Planetarium geschrieben worden zu sein. Unter dem prächtigen Sternenzelt nimmt uns der Kleine Prinz mit auf seine Reisen zu den unterschiedlichsten Welten. De Saint-Exupérys Zeichnungen wurden für die Kuppel neu aufbereitet.

Für die Vertonung konnte das Planetarium Wolfsburg den Buchautor und Liedermacher Wolfram Eicke und den Musikproduzenten Dieter Faber gewinnen. Wolfram Eicke leiht dem Erzähler und dem Kleinen Prinzen seine Stimme, während Dieter Fabers verzaubernde Musik uns noch mehr in die träumerische und anrührende Welt des Prinzens entführt.

Mit dieser Produktion setzt das Planetarium Wolfsburg die Tradition um das Werk von Antoine de Saint-Exupéry fort, die mit den Interpretationen des verstorbenen Schauspielers Rudolf H. Herget ihren Anfang nahm.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 67 Minuten.

Das Programm hat keine astronomischen Inhalte!